Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

Santa Cristina

Santa Cristina: Der unnachahmliche Geschmack der Toskana

„Uns verbindet die Leidenschaft für die Region und für Weine, die die Welt faszinieren, die Leidenschaft für einzigartigen Genuss und das gute Leben“, so heißt es in einem Statement der im Herzen der Toskana gelegenen Tenuta Santa Cristina. Alle Santa Cristina-Weine garantieren einen leicht zugänglichen, unkomplizierten Trinkgenuss, was sie auch bei Wein-Einsteigerinnen und -Einsteigern sehr beliebt macht. Dabei hält das Weingut für jede geschmackliche Vorliebe einen raffinierten Klassiker oder eine innovative Spezialität bereit. Eines haben sie alle gemeinsam: Die außerordentliche Qualität

Santa Cristina

Santa Cristina: Zusammenspiel von Weinberg, Terroir und Handwerkskunst 

Der erste Jahrgang des gleichnamigen Santa Cristina Rosso kam 1946 auf den Markt und sollte sich zu einem bis heute begehrten toskanischen Klassiker entwickeln. Im Laufe der Jahrzehnte hat sich das Weingut Santa Cristina zu einer festen Größe in der italienischen Weinwelt entwickelt. Das kontinuierliche Streben nach immer besserer Qualität findet seinen Ausdruck in der unauflösbaren Verbindung zwischen Weinberg, Terroir und Handwerk. Eine sorgfältige Arbeit in den Weinbergen und in den Kellern, gepaart mit der Experimentierfreude führt immer wieder zu überzeugenden Ergebnissen. Inspiriert vom französischen Weinbau pflanzte man neben urtoskanischen Rebsorten wie dem Sangiovese bald auch internationale Sorten wie Merlot, Cabernet Sauvignon und Syrah an, die bis heute mit den heimischen Reben zu raffinierten Cuvées verschnitten werden. Dem klassischen Santa Cristina Rosso wurden mit dem Santa Cristina Bianco, dem Santa Cristina Rosato und dem Santa Cristina Le Mastrelle exquisite Begleiter an die Seite gestellt. Es folgten weitere gelungene Kompositionen wie der Campogrande und der Cipresseto Rosato, die mit Spezialitäten wie dem Extra Vergine Olivenöl Santa Cristina, dem Donato und dem Grappa Santa Cristina die Produktpalette des Weingutes komplettieren.

Santa Cristina verbindet Tradition und Moderne

 

Auf einem Hügel inmitten der Toskana, nicht weit von Siena und Perugia entfernt, erhebt sich das alte Städtchen Cortona. Sein Ursprung reicht weit zurück: Einstmals eine der einflussreichsten etruskischen Siedlungen, entwickelte sich Cortona zwischen dem 8. und dem 7. Jh. v. Chr. immer weiter und herrschte bald über das damals schon sehr fruchtbare Chiana-Tal. Genau hier erstrecken sich auf 40 Hektar die Weingärten von Santa Cristina und die gleichnamige topmoderne Kelleranlage, die sich harmonisch in die historische Landschaft einfügt. 2006 eröffnet, ist der neue Keller eine Hommage an den ersten Jahrgang des Santa Cristina Rosso, der exakt 60 Jahre zuvor, also im Jahr 1946, auf dem Weingut produziert wurde. Wer die Gelegenheit bekommt, die imposante Anlage zu besichtigen, erhält

einen detaillierten Einblick in alle Produktionsschritte der Weinherstellung – vom Weinberg bis in die Flasche. Das harmonische Zusammenspiel von moderner Technologie und traditioneller Arbeit in den

Weinbergen, von heimischen Reben und internationalen Sorten, folgt auf Santa Cristina ganz der Philosophie: Die Tradition mit der Moderne in Einklang zu bringen.

 

Das Terroir ist geprägt durch lehmige Böden, eine intensive Sonneneinstrahlung und die kühlende Wirkung des Seewindes. Dies alles ist perfekt für die urtoskanische Rebsorte Sangiovese, die hier ideale Bedingungen vorfindet. Doch dank des Innovationsgeistes haben in den Lagen von Santa Cristina neben Sangiovese auch internationale Rebsorten wie Merlot, Cabernet Sauvignon und Syrah eine Heimat gefunden. Die heimischen und die zugewanderten Sorten bildeten in den 1970er Jahren die Grundlage für die Entwicklung des ersten Supertuscans. Heute gelten die Weine des Weingutes Santa Cristina als Musterbeispiele für sorgfältig und mit großem Sachverstand an- und ausgebaute Weine, die sich ihren toskanischen Charakter immer bewahrt haben. Eine akribische Pflege der Weingärten ist hierfür ebenso Voraussetzung wie eine konsequent betriebene grüne Lese in den Sommermonaten, die eine hohe geschmackliche Konzentration der Trauben sicherstellt. Die geernteten Trauben werden sorgfältig selektiert und dann in der hochmodernen Kelleranlage weiterverarbeitet. Ausgebaut wird in neuen Edelstahlfässern oder in Barriques.

 

Santa Cristina – Wein für jeden Geschmack

 

Auch 72 Jahre nach seiner Premiere ist der Santa Cristina Rosso, eine Cuvée aus 90 Prozent Sangiovese und 10 Prozent Merlot, der ewig jung gebliebene Klassiker des gleichnamigen Weingutes. Wie die weiteren Weine der Alltagslinie von Santa Cristina punktet der Rosso mit seiner Zugänglichkeit und seiner tadellosen Qualität, die einen unkomplizierten Weingenuss garantieren. Die Marke Santa Cristina steht für klassisch toskanische Weine, die jeden Tag Vergnügen bereiten und mit ihrem frischen, dynamischen Konzept insbesondere junge Leute und Wein-Einsteiger anspricht. Neben dem Santa Cristina Rosso Toscana IGT begeistert vor allem der Santa Christina Chianti Superiore DOCG aus 95 Prozent Sangiovese und 5 Prozent Merlot jedes Jahr aufs Neue Weinfreundinnen und Weinfreunde in aller Welt. Beide Weine sind mit ihrem Bouquet von roten Früchten und Vanille, ihrem vollen Aroma und den samtigen Tanninen Toskana pur. Die Gärung findet in Edelstahltanks statt, die mehrmonatige bzw. mehrjährige Reifung in Eichenholzfässern, wo die Weine ihre charakteristische Aromenvielfalt entwickeln. Der dritte rote im Bunde ist der Santa Cristina Fattoria Le Maestrelle. Zum Sangiovese gesellen sich hier Merlot und Syrah. Das Ergebnis: Ein rubinroter Wein mit intensivem Fruchtaroma, der zu 15 Prozent im Barrique ausgebaut wird. 

 

Seit dem Jahrgang 2009 werden die Roten von Santa Cristina durch den frischen, feinfruchtigen Santa Cristina Bianco Umbria (50 Prozent Grecchetto, 50 Prozent Procanico) und den Santa Cristina Rosato, eine duftige Cuvée aus Cabernet Sauvignon, Sangiovese, Merlot und Syrah, ergänzt. Ein Geschmackserlebnis ist auch der Cipresseto Rosato, der im Gegensatz zum Santa Cristina Rosato zu 100 Prozent aus Sangiovese gekeltert wird. Das Weißweinportfolio der Cantina Santa Cristina hat neben dem Santa Cristina Bianco mit dem lieblichen Casaole Orvieto und dem frischen, leichten Capsula Viola ebenfalls für jeden Geschmack den passenden Wein im Angebot.