KOSTENLOSE RÜCKGABE BEI NICHTGEFALLEN
ANMELDEN
(0)
Weinstil:
komplex & reif
Geschmack:
Brut
Herkunft:
Champagne, Frankreich
Les Clos Pompadour-2003

2003 Les Clos Pompadour

Brut, Champagne AC, Magnum, Holzkiste

Pommery

Artikel-Nr. 288138

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung finden Sie hier
2003
Les Clos Pompadour
Brut, Champagne AC, Magnum, Holzkiste
Artikel-Nr. 288138

Brut, komplex & reif, aus der Region Champagne (Frankreich)

Erst zum zweiten Mal kommt von Pommery eine besondere, rare und sehr hochwertige Champagner-Spezialität auf den Markt, abgefüllt lediglich in ca. 1.000 Magnum- Flaschen. Die Trauben stammen aus einem exklusiven Weinberg hinter dem Anwesen von Pommery, dem Clos Pompadour, in dem gleichermaßen Pinot Noir, Pinot Meunier und Chardonnay wachsen. Diese seltene Kostbarkeit duftet intensiv nach Limette, Karamell, Brioche, Toffee, aber auch Minze, Bratapfel und frischem Lorbeer. Das feine, schmeichelnde Mousseux ist verführerisch und verleiht dem Geschmack eine ungewohnte Tiefe und Länge. Ein großer Champagner!

Ursprünglich wurde das Champagne-Haus Pommery von den Herren Alexandre Louis Pommery und Narcisse Greno 1856 als Wollhandelshaus gegründet. Die Herstellung von Wein war nur ein Nebengeschäft. Erst Louise Pommery, nach der auch heute noch die Prestige-Cuvée benannt ist, baute das Unternehmen gegen Ende des 19. Jahrhunderts zur damals wohl bekanntesten Champagner-Marke aus. Hätte man das Haus umbenannt, hätte es auch Veuve Pommery heißen können, denn es war, wie bei einigen anderen Häusern damals auch, der Tod des Gatten, der die Witwe zur Aktion zwang. Jeanne Alexandrine Louise Pommery tat dies mit Geschick und Verve. Sie erkannte als eine der ersten die Bedeutung der von römischen Soldaten in den Kreidefels gehauenen Gänge, die optimale Bedingungen für eine Flaschenlagerung bieten. Einer der Hauptabnehmer der damaligen Champagner des Hauses waren die Engländer, die schon damals lieber trocken tranken – bis weit ins 20. Jahrhundert hinein war Champagner vor allem süß. So entstand im Hause Pommery der erste Brut.

STECKBRIEF

Artikel-Nr.
288138
Bezeichnung
Jahrgang
2003
Geschmack
Brut
Weinstil
komplex & reif
Anbauregion
Geschützte Ursprungsangabe
Herkunftsklassifikation
AOP
g.U./ g.g.A
Rebsorte
Trinktemperatur
8° C
Alkoholgehalt
12.5 % Vol.
Restsüße
6 g/l
Lagerpotential bis
2020
Verschluss
Sekt/Champagnerkorken
Allergenhinweis
enthält Sulfite
Anschrift Hersteller
Vranken-Pommery Monopole / 5 place du Général Gouraud - BP 1049 - 51689 Reims - France
Land
Füllmenge
1500 ml

Noch keine Bewertungen...

Seien Sie der Erste, der eine Bewertung abgibt.

Champagne Pommery

Ein großer Name der Champagne
Champagne Pommery – das ist der Inbegriff von Raffinesse, Innovation und Eleganz. In 116 Ländern trinkt man die exquisiten Tropfen des Champagnerhauses in Reims, das für jeden Anlass und jeden Geschmack den perfekten Champagner offeriert. Champagne Pommery ist aber noch viel mehr: Die Marke steht für die Leidenschaft und den avantgardistischen Geist der Madame Louise Pommery, die im Jahr 1874 die Welt des Champagners revolutionierte, indem sie den Brut Champagner erfand. Das visionäre Credo der Grande Dame ist noch heute oberstes Gebot in der Domaine Pommery: „Imitiere niemanden, auch nicht dich selbst!“
Champagne Pommery
Herkunft: Französische Weine aus der Champagne

Perlen für schönste Anlässe

In den Anfangstagen der Champagner-Herstellung explodierte der Großteil der Flaschen. Das machte das Getränk sehr teuer.

Für Schaumwein ideal
Die Champagne ist die nördlichste Weinbauregion Frankreichs. Hier ist es eher kühl – die Weine, aus denen der Champagner entsteht, reifen zwar, enthalten aber relativ wenig Alkohol und haben die kräftige Säure, die man zur Schaumweinherstellung braucht. Die Hauptrebsorten sind Chardonnay, Pinot Noir und Pinot Meunier. Eine Leit-Figur ist der Mönch Dom Pérignon: Er begründete den Anbau der im Champagner verwendeten roten Sorten und erwies sich als Meister der Assemblage, bei der man Grundweine verschiedener Sorten und Jahrgänge zusammenführt, um den gewünschten Champagnerstil zu erzielen.
Der Kreide sei Dank
Neben dem kühlen, feuchten Klima, das Frische bringt, ist es vor allem der Boden, der den Champagner einzigartig macht: Die Region ist berühmt für ihre Kalk- und vor allem Kreideböden, die dem Schaumwein seine Mineralität verleihen. Je nach Unterregion variiert die Bodenzusammensetzung, bestimmte Eigenschaften müssen aber gegeben sein. Die Kreide liefert Nährstoffe und sorgt für einen guten Wasserabzug, ohne dass die tief verwurzelten Reben austrocknen würden. Gleichzeitig ist sie die Basis ideal temperierter Champagnerkeller, deren Gewölbelabyrinth den Untergrund der Stadt Reims bildet.