KOSTENLOSE RÜCKGABE BEI NICHTGEFALLEN
ANMELDEN
(2)
Weinstil:
komplex & reif
Geschmack:
Brut
Herkunft:
Champagne, Frankreich
Champagne Bollinger Special Edition Bronze Box-2006

2006 Champagne Bollinger Special Edition Bronze Box

Brut, Champagne AC, Rosé

Artikel-Nr. 653497

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung finden Sie hier
2006
Champagne Bollinger Special Edition Bronze Box
Brut, Champagne AC, Rosé
Artikel-Nr. 653497

Brut, komplex & reif, aus der Region Champagne (Frankreich)

Bollinger ist ein kleiner, exklusiver Erzeuger der Champagne. Der Rosé des Hauses ist einer der ausgefallensten seiner Art und ganz sicher einer der besten. Dicht und komplex ist er, mit dem Duft von Himbeeren, Erdbeeren, Haselnuss, frisch gebackenem Brot und Brioche. Am Gaumen zeigt er eine seidig geschmeidige Textur, ist filigran, aber enorm konzentriert in der Frucht und extrem lang.

STECKBRIEF

Artikel-Nr.
653497
Bezeichnung
Jahrgang
2006
Geschmack
Brut
Weinstil
komplex & reif
Anbauregion
g.U./ g.g.A
Rebsorte
Trinktemperatur
8° C
Alkoholgehalt
12 % Vol.
Restsüße
6.7 g/l
Säuregehalt
5.81 g/l
Lagerpotential bis
2020
Verschluss
Sekt/Champagnerkorken
Allergenhinweis
enthält Sulfite
Anschrift Hersteller
Champagne Bollinger B.P. 4, 16, Rue Jules Lobet 51160 Ay
Land
Füllmenge
750 ml

Was unsere Kunden sagen...

(2)
5 Sterne
(2)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
  • » Toller Champagner für besondere Gelegenheiten «

    ROLOWOSA, Seelze 17.02.2019 für Jahrgang 2006

    Sehr angenhmer, milder Geschmack.

    Wann getrunken: besondere Ereignisse

    0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

  • » Für einen perfekten Abend «

    Sven H. R., Glinde 05.03.2018 für Jahrgang 2006

    Erfüllte sämtliche Erwartungen

    Wann getrunken: Hochzeitstag

    0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

» Toller Champagner für besondere Gelegenheiten «

ROLOWOSA, Seelze 17.02.2019 für Jahrgang 2006

Sehr angenhmer, milder Geschmack.

Wann getrunken: besondere Ereignisse

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

» Für einen perfekten Abend «

Sven H. R., Glinde 05.03.2018 für Jahrgang 2006

Erfüllte sämtliche Erwartungen

Wann getrunken: Hochzeitstag

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

Rebsorte
Pinot Noir
Pinot Noir
Vollmundig und samtig
Diese rote Rebsorte ist schon über 2000 Jahre alt und zählt heute zu den besten und beliebtesten Rebsorten der Welt. Sie stammt aus dem Burgund, ist mittlerweile aber in ganzen Welt verbreitet und unter Namen wie Spätburgunder, Blauer Burgunder oder Pinot Negro bekannt. Die Weine sind kräftig, vollmundig und samtig – die Farbe reicht von tiefrot bis hin zu dunklem Beerenblau. Mit seinen fruchtigen Aromen nach Beeren, Mandarinen und reifen Feigen ist der Pinot Noir ein idealer Begleiter von gebratenem Fleisch, Wild oder Käse.

Champagne Bollinger

Füllige und langlebige Champagner
Bollinger hat seinen Sitz in der Montagne de Reims in Aÿ, in der Nähe von Épernay. Sein Ruf, eher kräftige und füllige Champagner zu produzieren, fußt auf dem für Bollinger typischen hohen Pinot-noir-Anteil – der in dieser Region am stärksten verbreiteten Rebsorte. Zudem: Rund 80 Prozent der Parzellen im Besitz von Bollinger sind Grand- oder Premier-Cru-Lagen. Auch der gesamte Produktionsprozess ist höchst qualitätsorientiert. Es wird von Hand gelesen, der Ausbau und teils auch die Gärung erfolgen im Holzfass. Extrem gehaltvolle Moste und dementsprechend wuchtige und langlebige Champagner sind der Lohn. Das Portfolio umfasst den Special Cuvée genannten Basis-Champagner, einen Rosé, den Jahrgangschampagner La Grande Année, dessen Rosé- sowie dessen spät degorgierte Variante R.D. (= récemment dégorgé). Ferner gibt es den noch von wurzelechten Reben aus der Prä-Phylloxera-Zeit stammenden besonders raren Edel-Champagner Vieilles Vignes Françaises.
Champagne Bollinger
Herkunft: Französische Weine aus der Champagne

Perlen für schönste Anlässe

In den Anfangstagen der Champagner-Herstellung explodierte der Großteil der Flaschen. Das machte das Getränk sehr teuer.

Für Schaumwein ideal
Die Champagne ist die nördlichste Weinbauregion Frankreichs. Hier ist es eher kühl – die Weine, aus denen der Champagner entsteht, reifen zwar, enthalten aber relativ wenig Alkohol und haben die kräftige Säure, die man zur Schaumweinherstellung braucht. Die Hauptrebsorten sind Chardonnay, Pinot Noir und Pinot Meunier. Eine Leit-Figur ist der Mönch Dom Pérignon: Er begründete den Anbau der im Champagner verwendeten roten Sorten und erwies sich als Meister der Assemblage, bei der man Grundweine verschiedener Sorten und Jahrgänge zusammenführt, um den gewünschten Champagnerstil zu erzielen.
Der Kreide sei Dank
Neben dem kühlen, feuchten Klima, das Frische bringt, ist es vor allem der Boden, der den Champagner einzigartig macht: Die Region ist berühmt für ihre Kalk- und vor allem Kreideböden, die dem Schaumwein seine Mineralität verleihen. Je nach Unterregion variiert die Bodenzusammensetzung, bestimmte Eigenschaften müssen aber gegeben sein. Die Kreide liefert Nährstoffe und sorgt für einen guten Wasserabzug, ohne dass die tief verwurzelten Reben austrocknen würden. Gleichzeitig ist sie die Basis ideal temperierter Champagnerkeller, deren Gewölbelabyrinth den Untergrund der Stadt Reims bildet.