KOSTENLOSE RÜCKGABE BEI NICHTGEFALLEN
ANMELDEN
(33)
Weinstil:
fein & aromatisch
Geschmack:
Trocken
Herkunft:
Apulien, Italien
Zolla Primitivo di Manduria-2017

2017 Zolla Primitivo di Manduria

Primitivo di Manduria DOC

Vigneti del Salento

Artikel-Nr. 311831

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung finden Sie hier
2017
Zolla Primitivo di Manduria
Primitivo di Manduria DOC
Artikel-Nr. 311831
Goldmedaille
Mundus Vini 2018
Bester Erzeuger Italien
Luca Maroni 2019

Trocken, fein & aromatisch, aus der Region Apulien (Italien)

Die hügelige Region Mandurien ist die beste Gegend Apuliens zum Anbau von Primitivo. Die Weine sind üppig, intensiv und kraftvoll, von dichten Aromen wie Sauerkirsche und Brombeere geprägt und sehr expressiv. Doch sind sie dabei keine schwermütigen Opfer der Gravität, sondern lebendige, höchst vitale Gewächse. Der Zolla ist das absolute Spitzenprodukt der Vigneti del Salento, ein unglaublich tiefer, im Barrique ausgebauter Wein von großer Kraft und Ausstrahlung.

Farnese Vini

Große Weine aus großen Regionen
Farnese produziert süditalienische Weine im großen Stil. Aber nicht nur das: Die Kellerei legt auch großen Wert auf nachhaltiges Arbeiten im Weinberg. Es werden fast ausschließlich autochthone Rebsorten angebaut, weil die Weine das Terroir der jeweiligen Region ausdrücken sollen. Farnese wurde bereits im 16. Jahrhundert gegründet und mittlerweile gehören acht Weingüter in sechs Anbaugebieten im südlichen Teil Italiens der Gruppe an. Das Ziel der Gruppe ist es, dass die Weine und die außergewöhnliche Region gefördert und bekannter gemacht werden sollen. Das gelingt richtig gut! Sowohl die Farnese-Gruppe als auch die einzelnen Weingüter gewinnen regelmäßig Preise und werden von Weinkritikern weltweit hoch gelobt.
Farnese Vini
Rebsorte
Primitivo
Primitivo
Eine international-italienische Rebsorte
Die italienische Rebsorte Primitivo steht für dunkel gefärbte, würzige Rotweine mit hohem Alkoholgehalt. In Italien baut man sie vor allem in Apulien an, wo sie in den DOC-Weinen Fallerno di Massico, Gioia del Colle und Primitivo del Manduria zugelassen ist. Interessant für alle, die gern die Familiengeschichte ihres Weines kennen: Genetisch betrachtet ist Primitivo der kroatischen Tribidrag-Rebe, der montenigrischen Kratošija und der kalifornischen Zinfandel, die lange Zeit als „uramerikanisch“ gehandelt wurde, so ähnlich, dass man die vier als ein- und dieselbe Rebsorte einordnet.

Was unsere Kunden sagen...

(33)
5 Sterne
(24)
4 Sterne
(8)
3 Sterne
(1)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
  • » Einfach und gut «

    Wolf-Dietrich, Remscheid 28.06.2019 für Jahrgang 2017

    Ausgewogen Vertreter meines Favoriten Primitivo mit sehr gutem Preis-Leistungsverhältnis.

    1 von 1 Personen fand dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

  • » Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis «

    Hans-Juergen, Bad Säckingen 18.09.2019 für Jahrgang 2017

    Guter Primitivo zu einem kleinen Preis

    Wann getrunken: täglich (;-)

    0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

  • » Volltreffer «

    Guido, Winhöring 17.09.2019 für Jahrgang 2017

    Im Vergleich zum großen Primitivo de Manduria wirkt Dieser wie ein kleiner Bruder . Gleich nach dem öffnen empfangen einem kräftige Düfte . Ein guter Rotwein für wenig Geld . Sehr zu empfehlen

    Meine Speisenempfehlung: Rind
    Wann getrunken: Täglich

    0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

  • » Holla, das ist Zolla ! «

    privatguru, Wiehl 11.09.2019 für Jahrgang 2017

    Einer der besten Weine, die mir munden ! Immer wenn dieser Wein ins Angebot kommt, schlage ich zu .

    Meine Speisenempfehlung: Rind
    Wann getrunken: frühestens nach dem Frühstück

    0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

» Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis «

Hans-Juergen, Bad Säckingen 18.09.2019 für Jahrgang 2017

Guter Primitivo zu einem kleinen Preis

Wann getrunken: täglich (;-)

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

» Volltreffer «

Guido, Winhöring 17.09.2019 für Jahrgang 2017

Im Vergleich zum großen Primitivo de Manduria wirkt Dieser wie ein kleiner Bruder . Gleich nach dem öffnen empfangen einem kräftige Düfte . Ein guter Rotwein für wenig Geld . Sehr zu empfehlen

Meine Speisenempfehlung: Rind
Wann getrunken: Täglich

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

» Holla, das ist Zolla ! «

privatguru, Wiehl 11.09.2019 für Jahrgang 2017

Einer der besten Weine, die mir munden ! Immer wenn dieser Wein ins Angebot kommt, schlage ich zu .

Meine Speisenempfehlung: Rind
Wann getrunken: frühestens nach dem Frühstück

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

» Super Wein Echt klasse «

Super w., Stuttgart 10.09.2019 für Jahrgang 2017

Meine Speisenempfehlung: Rind
Wann getrunken: Für immer ein genuss

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

STECKBRIEF

Artikel-Nr.
311831
Bezeichnung
Jahrgang
2017
Geschmack
Trocken
Weinstil
fein & aromatisch
Anbauregion
Apulien
g.U./ g.g.A
Primitivo di Manduria
Rebsorte
Trinktemperatur
18° C
Alkoholgehalt
14 % Vol.
Restsüße
9.9 g/l
Säuregehalt
5.39 g/l
Lagerpotential bis
2021
Verschluss
Naturkorken
Allergenhinweis
enthält Sulfite
Anschrift Hersteller
Vigneti del Salento s.r.l. - Manduria (TA) - Italia
Land
Füllmenge
750 ml