KOSTENLOSE RÜCKGABE BEI NICHTGEFALLEN
ANMELDEN
(351)
Weinstil:
samtig & üppig
Geschmack:
Halbtrocken
Herkunft:
Apulien, Italien
Sessantanni Primitivo-2017
- 22%

2017 Sessantanni Primitivo

Primitivo di Manduria DOC

Cantine San Marzano

Artikel-Nr. 871818

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung finden Sie hier
2017
Sessantanni Primitivo
Primitivo di Manduria DOC
Artikel-Nr. 871818
BESTER ERZEUGER ITALIEN
Mundus Vini 2018

Halbtrocken, samtig & üppig, aus der Region Apulien (Italien)

Auf den eisenhaltigen Böden in San Marzano gedeiht die Rebsorte Primitivo hervorragend. Die Trauben für diesen Wein stammen aus Lagen mit besonders alten Reben, die nur geringe aber dafür sehr extraktreiche Erträge liefern. Der Wein duftet vielschichtig nach dunklem Steinobst und zeigt Töne, die an Tabak und Gewürze erinnern. Per Hand gelesen und in französischem Barrique ausgebaut, präsentiert er sich körperreich und konzentriert.

Cantine San Marzano

Die bedeutendste Kellerei in Apulien
Bei Cantine San Marzano weiß man um die Besonderheit des Terroirs – „sole, terra e vento“ – und der autochthonen Sorten wie u.a. Primitivo, von denen man alte Rebstöcke besitzt. Sie finden hier die idealen Bedingungen: das typisch mediterrane Klima mit der Lage zwischen zwei Meeren – Adria und Ionisches Meer – ergänzt um den hohen Eisengehalt im Lehmboden, der für die rote Färbung verantwortlich ist. Die Primitivo profitiert hier im Gegensatz zu manch anderer Sorte sogar von härteren Klimabedingungen wie z.B. dem Scirocco oder hohen Temperaturschwankungen zwischen Tag- und Nacht. So entstehen weiche, fruchtige Weine wie der Sessantina, den Cantine San Marzano in Zusammenarbeit mit hawesko.de erzeugt haben.
Cantine San Marzano
Rebsorte
Primitivo
Primitivo
Eine international-italienische Rebsorte
Die italienische Rebsorte Primitivo steht für dunkel gefärbte, würzige Rotweine mit hohem Alkoholgehalt. In Italien baut man sie vor allem in Apulien an, wo sie in den DOC-Weinen Fallerno di Massico, Gioia del Colle und Primitivo del Manduria zugelassen ist. Interessant für alle, die gern die Familiengeschichte ihres Weines kennen: Genetisch betrachtet ist Primitivo der kroatischen Tribidrag-Rebe, der montenigrischen Kratošija und der kalifornischen Zinfandel, die lange Zeit als „uramerikanisch“ gehandelt wurde, so ähnlich, dass man die vier als ein- und dieselbe Rebsorte einordnet.

Was unsere Kunden sagen...

(351)
5 Sterne
(324)
4 Sterne
(22)
3 Sterne
(3)
2 Sterne
(2)
1 Stern
(0)
  • » Ein Wein für schöne Stunden «

    Bärbel H., Hanshagen 16.01.2019 für Jahrgang 2015

    Dieser Primitivo ist ein Wein , der schöne Stunden zu besonderen Anlässen macht...gern mit Freunden, aber erst Recht zu zweit... Die tiefrote Farbe, der betörende Duft und der rauchig- satte Geschmack nach vollreifen Früchten lassen den Alltag zurücktreten und die Exklusivität der Stunde leuchten...ein Genuss.

    Wann getrunken: ...eine Verlobung, ein Heiratsantrag oder ein Abend mit dem Ehemann nach 30 Ehe-Jahren

    9 von 9 Personen fanden dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

  • » Geht immer! «

    Reinice, Seevetal 04.05.2018 für Jahrgang 2014

    Verschiedene Gäste am Tisch? Dieser Wein hat "Bumms", vereint die Geschmäcker und begeistert alle. Selbst die standhaften - "ne ich trinke liebe Weiß"- Menschen. Ein wirklich schöner Rahmen für ein Essen (Fleisch Pasta Käse und auch Meeresfrüchte) in Gesellschaft. Nicht zu häufig hintereinander wählen. Den kann man sich über trinken...

    3 von 3 Personen fanden dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

  • » Das Beste was eine Traube werden kann! «

    Thomas G., Steinau 12.01.2018 für Jahrgang 2014

    Fruchtig, intensiv und dabei samtweich . Selten einen so ausgewogenen, harmonischen Wein getrunken.

    Meine Speisenempfehlung: Rind
    Wann getrunken: Am besten zu jeder Feier

    3 von 3 Personen fanden dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

  • » Der Beste «

    Erich, Bad Rappenau 25.10.2021 für Jahrgang 2017

    Vollmundig mundig, gehaltvoll mit einem Abgang der dem Gaumen jubeln lässt.

    Wann getrunken: Besondere Tage

    2 von 2 Personen fanden dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

» DER BESTE PRIMITIVO «

MoJo, BerlinsSpeckgürtel ???? 01.12.2021 für Jahrgang 2017

Einfach göttlich! So weich, so samtig! …zum niederknien! Nichts für die Mittagspause! …aber er macht einen erfolgreichen Tag noch besonderer oder einen trüben Tag zu einem fantastischen Happyend!

Wann getrunken: Definitiv zu was BESONDEREM!

1 von 1 Personen fand dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

» Ausgesprochen lecker!!!! «

Böhm, Nienburg 28.11.2021 für Jahrgang 2017

Ein besonderer Wein!

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

» Ein Spitzenwein «

Weintrinker, Barnim 28.11.2021 für Jahrgang 2017

Ein sehr guter Wein!!!

Meine Speisenempfehlung: Wild
Wann getrunken: Advent

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

» Exclusiver Geschmack «

Kröning, Berlin 27.11.2021 für Jahrgang 2017

Mein absoluter Favorit unter den Rotweinen!

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

STECKBRIEF

Artikel-Nr.
871818
Bezeichnung
Jahrgang
2017
Geschmack
Halbtrocken
Weinstil
samtig & üppig
Anbauregion
Apulien
Ort
Manduria Area
Geschützte Ursprungsangabe
Primitivo di Manduria DOC
Herkunftsklassifikation
DOC
g.U./ g.g.A
di Manduria
Qualitätsstufe
Denominazione Di Origine Controllata
Rebsorte
Trinktemperatur
16° C
Alkoholgehalt
14.5 % Vol.
Restsüße
16.5 g/l
Säuregehalt
6.7 g/l
Lagerpotential bis
2027
Verschluss
DIAM
Allergenhinweis
enthält Sulfite
Anschrift Hersteller
Cantine San Marzano, San Marzano di S.G., Italy
Land
Füllmenge
750 ml