KOSTENLOSE RÜCKGABE BEI NICHTGEFALLEN
ANMELDEN
(26)
Weinstil:
samtig & üppig
Geschmack:
Halbtrocken
Herkunft:
Apulien, Italien
Gran Sasso Primitivo Edizione Limitata-2018

2018 Gran Sasso Primitivo Edizione Limitata

Puglia IGP

Farnese

Artikel-Nr. 156046

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung finden Sie hier
2018
Gran Sasso Primitivo Edizione Limitata
Puglia IGP
Artikel-Nr. 156046
Goldmedaille
Mundus Vini 2019
Bester Produzent Italien
Mundus Vini 2020
Bester Erzeuger Italien
Luca Maroni 2019

Halbtrocken, samtig & üppig, aus der Region Apulien (Italien)

Die Farbe des Gran Sasso Primitivo ist ein charakteristisches tiefes Rubinrot. Intensiv, warm und füllig mit Aromen von dunklen Kirschen, reifen Pflaumen, Kräutern und einer Spur Bitterschokolade duftet er. Am Gaumen ist er opulent, samtig schmeichelnd und sehr kraftvoll und harmonisch. Bis ins Finale bleibt er üppig fruchtig mit Noten von reifen roten Früchten und sehr, sehr saftig!

Farnese Vini

Große Weine aus großen Regionen
Farnese produziert süditalienische Weine im großen Stil. Aber nicht nur das: Die Kellerei legt auch großen Wert auf nachhaltiges Arbeiten im Weinberg. Es werden fast ausschließlich autochthone Rebsorten angebaut, weil die Weine das Terroir der jeweiligen Region ausdrücken sollen. Farnese wurde bereits im 16. Jahrhundert gegründet und mittlerweile gehören acht Weingüter in sechs Anbaugebieten im südlichen Teil Italiens der Gruppe an. Das Ziel der Gruppe ist es, dass die Weine und die außergewöhnliche Region gefördert und bekannter gemacht werden sollen. Das gelingt richtig gut! Sowohl die Farnese-Gruppe als auch die einzelnen Weingüter gewinnen regelmäßig Preise und werden von Weinkritikern weltweit hoch gelobt.
Farnese Vini
Rebsorte
Primitivo
Primitivo
Eine international-italienische Rebsorte
Die italienische Rebsorte Primitivo steht für dunkel gefärbte, würzige Rotweine mit hohem Alkoholgehalt. In Italien baut man sie vor allem in Apulien an, wo sie in den DOC-Weinen Fallerno di Massico, Gioia del Colle und Primitivo del Manduria zugelassen ist. Interessant für alle, die gern die Familiengeschichte ihres Weines kennen: Genetisch betrachtet ist Primitivo der kroatischen Tribidrag-Rebe, der montenigrischen Kratošija und der kalifornischen Zinfandel, die lange Zeit als „uramerikanisch“ gehandelt wurde, so ähnlich, dass man die vier als ein- und dieselbe Rebsorte einordnet.

Was unsere Kunden sagen...

(26)
5 Sterne
(17)
4 Sterne
(7)
3 Sterne
(2)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
  • » Lecker & Vollmundig «

    PReede, Hannover 23.04.2019 für Jahrgang 2018

    Auch wenn er als halbtrocken gelistet wird, schmeckt er wie ein trockener!

    Meine Speisenempfehlung: Pasta

    1 von 1 Personen fand dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

  • » Ausgezeichnet «

    Andreas, Eching 03.04.2019 für Jahrgang 2018

    Obwohl als halbtrocken angegeben ein sehr guter Wein welcher zu fast allem passt Kräftiger und keineswegs süsslicher Geschmack , leider ausverkauft

    1 von 1 Personen fand dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

  • » sehr guter aromatischer Primitivo «

    Achbaum, Friedrichsdorf 04.04.2020 für Jahrgang 2018

    samtig und vollmundig, eher trockener Wein

    0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

  • » Vollmundigen Geschmackt «

    Charly S., Uelzen 04.04.2020 für Jahrgang 2018

    Schmeckt richtig temperiert ausgezeichnet. Preis Leistung stimmt.

    Meine Speisenempfehlung: Meeresfrüchte

    0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

» sehr guter aromatischer Primitivo «

Achbaum, Friedrichsdorf 04.04.2020 für Jahrgang 2018

samtig und vollmundig, eher trockener Wein

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

» Vollmundigen Geschmackt «

Charly S., Uelzen 04.04.2020 für Jahrgang 2018

Schmeckt richtig temperiert ausgezeichnet. Preis Leistung stimmt.

Meine Speisenempfehlung: Meeresfrüchte

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

» Vollmundig, samtig, rund «

Christoph, Oberursel 30.03.2020 für Jahrgang 2018

Ein toller Rotwein in dieser Preisklasse. Samtig und rund. Braucht nach dem Öffnen einen kleinen Moment, um sich zu entfalten. Und dieser Wein ist gut bekömmlich - auch wenn es mal ein Glas mehr wird. Kann ja mal sein.

Meine Speisenempfehlung: Pasta

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

» Sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis «

charlyquinta, Marl 29.03.2020 für Jahrgang 2018

Sanfter, aber gleichsam ausdrucksvoller Rotwein. Nicht zu schwer, daher gut zu Pasta, Käse oder nur so.

Meine Speisenempfehlung: Pasta

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

STECKBRIEF

Artikel-Nr.
156046
Bezeichnung
Jahrgang
2018
Geschmack
Halbtrocken
Weinstil
samtig & üppig
Anbauregion
Apulien
Geschützte Ursprungsangabe
Puglia IGP
Herkunftsklassifikation
IGP
g.U./ g.g.A
Puglia
Rebsorte
Trinktemperatur
16° C
Alkoholgehalt
13.5 % Vol.
Restsüße
8.6 g/l
Säuregehalt
5.95 g/l
Lagerpotential bis
2022
Verschluss
Kunststoffkorken
Allergenhinweis
enthält Sulfite
Anschrift Hersteller
FA.. VI. S.R.L. Ortona Stabilimento di Acerrenza (PZ) Italy
Land
Füllmenge
750 ml