KOSTENLOSE RÜCKGABE BEI NICHTGEFALLEN
ANMELDEN
(2)
Weinstil:
kräftig & würzig
Geschmack:
Trocken
Herkunft:
Valle Central, Chile
Finca Negra Reserva Carmenère-2017
- 18%

2017 Finca Negra Reserva Carmenère

Valle Central

Miguel Torres Chile

Artikel-Nr. 992529

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung finden Sie hier
2017
Finca Negra Reserva Carmenère
Valle Central
Artikel-Nr. 992529

Trocken, kräftig & würzig, aus der Region Valle Central (Chile)

Die Finca Negra Carménère Reserva aus dem Jahr 2017 strahlt rubinrot. Der Duft erinnert an einen Merlot: Brombeere und Sauerkirsche, etwas wie Marzipan sowie frische Kräuter geben sich ein Stelldichein. Am Gaumen zeigt sich dann die besondere Qualität der Reserva: Der Wein ist geschmeidig, hat runde Tannine und einen vollen Körper. Er schmeckt intensiv, zeigt in der Verbindung von reifer Frucht und großer frische typisch chilenisches Terroir. Produziert wird er auf von Familie Torres, die mit diesem großartigen Wein aus naturnaher, nachhaltiger Produktion ein starkes Statement aus Chile abliefern.

Rebsorte
Carménère
Carménère
Die Gehaltvolle
Die ursprünglich aus Frankreich stammende Carménère Traube ist auch unter dem Namen Grande Vidure bekannt. Die herben, komplexen Carménère Rotweine überzeugen durch ihren runden Geschmack und Aromen von roten Früchten, Gewürzen und Beeren. Heutzutage ist Chile das Hauptanbaugebiet der Carménère, darüber hinaus wird sie noch in Italien, der Schweiz, Australien und Neuseeland angebaut. Aufgrund ihres recht hohen Säuregehalts und der geringen Tannine eignen sich der Carménère Weine als Begleiter von leichten Speisen und gegrilltem Fleisch.
Herkunft: Weine aus dem Valle Central

Chiles Hauptweinbauregion

In Chile sichert der Weinbau viele Arbeitsplätze. Insbesondere gilt das im Valle Central mit seinen riesigen Rebflächen.

Langes Tal des Weines
Das Valle Central oder Central Valley ist Chiles Hauptweinbauregion. Das Tal zieht sich auf 400 Kilometern von den Anden zur Küste und bietet auf rund 90.000 Hektar reichlich Raum für die Weinerzeugung. Weitere 50.000 Hektar dienen dem Anbau von Tafeltrauben. Von Norden nach Süden ist das Valle Central in vier Anbaubereiche untergliedert, die sich auch hinsichtlich Klima und Bodenformation unterscheiden: Maipo, Rapel mit den Unterbereichen Cachapoal und Colchagua, Curicó mit den Unterbereichen Teno und Lontué und Maule mit den Unterbereichen Loncomilla und Tutuvén.
Große Bandbreite
Lang ausgedehnt wie das Valle Central ist, herrscht hier kein einheitliches Klima. Maipo ist von warmen, trockenen Sommern und kurzen, milden und regenarmen Wintern sowie großen Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht geprägt. Künstliche Bewässerung erfolgt traditionell über Kanäle, die sich aus der Anden-Schneeschmelze speisen. Eine andere Möglichkeit ist die Tröpfchenbewässerung. Besonders Rotwein findet hier ideale Bedingungen. Auch die Böden variieren: In Maipo sind sie mineralstoffreich mit Sand und Lehm, in Maule dominieren vulkanische Böden mit Schwemmland, Sand, Ton und Kies.

Was unsere Kunden sagen...

(2)
5 Sterne
(2)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
  • » Neuer Lieblingswein! «

    Katrin, Lübeck 05.03.2020 für Jahrgang 2017

    Ein sehr geschmackvoller Tropfen. Nicht nur zum Essen - gerne auch "pur" in guter Gesellschaft. Top Qualität.

    0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

  • » Selectpaket "Rotwein" «

    Karlheinz R., Steinfurt 13.12.2019 für Jahrgang 2017

    Habe den Finca Negra Reserva um 10:00 h geöffnet zum atmen. Wir haben diesen hervorragenden Vino Tinto gerade verkostet (4 Std. hat er Luft bekommen). Zur Verkostung gab es Wurstsalat. Ja...... ich weiß.... eigentlich eine Sünde......... aber aus unserer Sicht hat er ganz hervorragend gepasst. Der Geschmack vom Wein bleibt lange am Gaumen haften. Die Weintemperatur lag bei 19 Grad Celsius. Vielleicht entfaltet er sich bei Zimmertemperatur noch mehr..... wir werden es ausprobieren..... ;-)

    Meine Speisenempfehlung: Wild
    Wann getrunken: Für gute Freunde, die Vinto Tinto schätzen.... ;-)

    0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

» Neuer Lieblingswein! «

Katrin, Lübeck 05.03.2020 für Jahrgang 2017

Ein sehr geschmackvoller Tropfen. Nicht nur zum Essen - gerne auch "pur" in guter Gesellschaft. Top Qualität.

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

» Selectpaket "Rotwein" «

Karlheinz R., Steinfurt 13.12.2019 für Jahrgang 2017

Habe den Finca Negra Reserva um 10:00 h geöffnet zum atmen. Wir haben diesen hervorragenden Vino Tinto gerade verkostet (4 Std. hat er Luft bekommen). Zur Verkostung gab es Wurstsalat. Ja...... ich weiß.... eigentlich eine Sünde......... aber aus unserer Sicht hat er ganz hervorragend gepasst. Der Geschmack vom Wein bleibt lange am Gaumen haften. Die Weintemperatur lag bei 19 Grad Celsius. Vielleicht entfaltet er sich bei Zimmertemperatur noch mehr..... wir werden es ausprobieren..... ;-)

Meine Speisenempfehlung: Wild
Wann getrunken: Für gute Freunde, die Vinto Tinto schätzen.... ;-)

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

STECKBRIEF

Artikel-Nr.
992529
Bezeichnung
Jahrgang
2017
Geschmack
Trocken
Weinstil
kräftig & würzig
Anbauregion
Valle Central
g.U./ g.g.A
Valle Central
Rebsorte
  • 100% Carmenère
Trinktemperatur
18° C
Alkoholgehalt
13 % Vol.
Restsüße
5.47 g/l
Säuregehalt
5.14 g/l
Lagerpotential bis
2024
Allergenhinweis
enthält Sulfite
Anschrift Hersteller
Miguel Torres Curicó, Región del Maule Chile
Importeur
Wine Dock GmbH, Friesenweg 4, Haus 14, D- 22763 Hamburg
Land
Füllmenge
750 ml