KOSTENLOSE RÜCKGABE BEI NICHTGEFALLEN
ANMELDEN
(24)
Weinstil:
komplex & reif
Geschmack:
Brut
Herkunft:
Champagne, Frankreich
Champagne Lanson Limited Edition
- 38%

Champagne Lanson Limited Edition

Brut, Champagne AC

Artikel-Nr. 942608

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung finden Sie hier
Champagne Lanson Limited Edition
Brut, Champagne AC
Artikel-Nr. 942608
»Der Stil des Hauses: Eine großartige Frische durch Verzicht auf malolaktische Gärung.«
Le Guide hachette des Vins 2018

Brut, komplex & reif, aus der Region Champagne (Frankreich)

Komplex, reif und dabei mit der typischen Frische der Lanson-Champagner präsentiert sich die Limited Edition. Die Perlage ist elegant und lang anhaltend, der Charakter vital und glasklar. Voluminös und kräftig kommt er an den Gaumen und begeistert mit Zitrusnoten sowie Trauben- und Apfel-Aromen. Hinzu kommen ein weicher Anklang an Karamell, Vanille und ein nussiger Ton, der bis ins lange Finale reicht.

Champagne Lanson

Bei Champagne Lanson pflegt man einen Champagner-Stil, der sich schon früh in der gut 250-jährigen Geschichte entwickelt hat. Mit dem Gründungsdatum 1760 gehört Lanson zu den frühesten Häusern der Champagne. Entsprechend stolz ist man auf die Tradition, die jedoch in einer modernen Vinifikation ihren Platz findet. Das Haus definiert sich über Frische und Klarheit in den Grundweinen, die keine malolaktische Gärung durchlaufen, obwohl die Reserveweine in neutralen Holzfässern gelagert werden. Während die Non-Vintage-Champagner mit ihrer Betonung auf Frische und Frucht ideale Aperitif-Champagner darstellen, sind die Vintage-, Multi-Vintage- und Prestige-Champagner in ihrer Eleganz, Komplexität und Aromatik exzellente Essensbegleiter.
Champagne Lanson
Herkunft: Französische Weine aus der Champagne

Perlen für schönste Anlässe

In den Anfangstagen der Champagner-Herstellung explodierte der Großteil der Flaschen. Das machte das Getränk sehr teuer.

Für Schaumwein ideal
Die Champagne ist die nördlichste Weinbauregion Frankreichs. Hier ist es eher kühl – die Weine, aus denen der Champagner entsteht, reifen zwar, enthalten aber relativ wenig Alkohol und haben die kräftige Säure, die man zur Schaumweinherstellung braucht. Die Hauptrebsorten sind Chardonnay, Pinot Noir und Pinot Meunier. Eine Leit-Figur ist der Mönch Dom Pérignon: Er begründete den Anbau der im Champagner verwendeten roten Sorten und erwies sich als Meister der Assemblage, bei der man Grundweine verschiedener Sorten und Jahrgänge zusammenführt, um den gewünschten Champagnerstil zu erzielen.
Der Kreide sei Dank
Neben dem kühlen, feuchten Klima, das Frische bringt, ist es vor allem der Boden, der den Champagner einzigartig macht: Die Region ist berühmt für ihre Kalk- und vor allem Kreideböden, die dem Schaumwein seine Mineralität verleihen. Je nach Unterregion variiert die Bodenzusammensetzung, bestimmte Eigenschaften müssen aber gegeben sein. Die Kreide liefert Nährstoffe und sorgt für einen guten Wasserabzug, ohne dass die tief verwurzelten Reben austrocknen würden. Gleichzeitig ist sie die Basis ideal temperierter Champagnerkeller, deren Gewölbelabyrinth den Untergrund der Stadt Reims bildet.

Was unsere Kunden sagen...

(24)
5 Sterne
(18)
4 Sterne
(3)
3 Sterne
(1)
2 Sterne
(2)
1 Stern
(0)
  • » Kein Vergleich zum Black Label «

    KarinHH, Hamburg 05.04.2020

    Dieser neue Champagner aus dem Hause Lanson ist überhaupt kein Vergleich zu dem bekannten Lanson Black Label ! Er hat keine Klasse! Wir haben beide im Vergleich probiert. Er wird jetzt überall sehr preisgünstig angeboten. Offenbar weiß man bei Lanson, das dieser nicht mit dem anderen mithalten kann.

    4 von 8 Personen fanden dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

  • » Echte Alternative «

    Lars K., Hamburg 27.07.2020

    Sehr feine, leicht säuerliche Note. Für uns ein wirklich prickelndes und leichtes Erlebnis.

    Wann getrunken: Sommerlicher Aperitif

    1 von 1 Personen fand dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

  • » Top zum Lagern! «

    Christian D., Berlin 24.07.2020

    Super günstiger Black Label und seit Herve Dantan als Kellermeister qualitativ noch besser. Absolut präziser grüner Apfel, autolytischer Charakter und intensive Säure dank Verzicht auf malolactische Gärung. Eignet sich sehr gut zum Lagern und sollte in 4-10 Jahren wirklich prima sein. An Frau KarinHH, immer erstaunlich was für „Profis“ hier unterwegs sind. Hätten sie bei Enguerrand Baijot (Export Director Europe Champagne Lanson & Tsarine) mal kurz nachgefragt hätten sie erfahren, dass Hawesko einfach 30.000 Flaschen Black Label mit eigenem Sonderlabel gekauft hat. Schauen sie mal aufs Degorgierdatum auf der Rückseite, vermutlich vergleichen sie zwei unterschiedliche Basisjahre.

    1 von 1 Personen fand dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

  • » Limited and Different «

    LMG, Frankfurt 22.04.2020

    Sehr überraschendes Produkt aus dem Hause Lanson, das im Kontrast zu den Klassikern eher sehr leichte Geschmacksnoten mit einer sehr feinen Perlage. Insgesamt ist er zwar mehr einem Blanc de Blanc ähnlich, trotz des kompletten Champagnertrauben Cuvee) Die Geschmacksnote ist sehr fein - fast wie Seide auf der Lippe. Gerne wieder.

    Meine Speisenempfehlung: Meeresfrüchte
    Wann getrunken: ein schöner Frühlings/Frühsommer Champagner

    1 von 2 Personen fand dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

» Tolles Geschenk «

D. G., Homburg 28.08.2020

Für alle Gelegenheiten ein tolles Geschenk, kommt immer sehr gut an.

Meine Speisenempfehlung: Käse

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

» Echte Alternative «

Lars K., Hamburg 27.07.2020

Sehr feine, leicht säuerliche Note. Für uns ein wirklich prickelndes und leichtes Erlebnis.

Wann getrunken: Sommerlicher Aperitif

1 von 1 Personen fand dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

» Top zum Lagern! «

Christian D., Berlin 24.07.2020

Super günstiger Black Label und seit Herve Dantan als Kellermeister qualitativ noch besser. Absolut präziser grüner Apfel, autolytischer Charakter und intensive Säure dank Verzicht auf malolactische Gärung. Eignet sich sehr gut zum Lagern und sollte in 4-10 Jahren wirklich prima sein. An Frau KarinHH, immer erstaunlich was für „Profis“ hier unterwegs sind. Hätten sie bei Enguerrand Baijot (Export Director Europe Champagne Lanson & Tsarine) mal kurz nachgefragt hätten sie erfahren, dass Hawesko einfach 30.000 Flaschen Black Label mit eigenem Sonderlabel gekauft hat. Schauen sie mal aufs Degorgierdatum auf der Rückseite, vermutlich vergleichen sie zwei unterschiedliche Basisjahre.

1 von 1 Personen fand dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

» Alles top ! «

Gerd H., ALF 22.07.2020

siehe oben

Meine Speisenempfehlung: Wild
Wann getrunken: Für alle besonderen Anlässe

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

STECKBRIEF

Artikel-Nr.
942608
Bezeichnung
Geschmack
Brut
Weinstil
komplex & reif
Anbauregion
g.U./ g.g.A
Rebsorte
Trinktemperatur
10° C
Alkoholgehalt
12.5 % Vol.
Restsüße
8.8 g/l
Säuregehalt
5.45 g/l
Lagerpotential bis
2022
Verschluss
Sekt/Champagnerkorken
Allergenhinweis
enthält Sulfite
Anschrift Hersteller
Lanson International Diffusion, 66 Rue de Courlancy CS20017, 51100 Reims, France
Land
Füllmenge
750 ml