KOSTENLOSE RÜCKGABE BEI NICHTGEFALLEN
ANMELDEN
(3)
Weinstil:
fein & aromatisch
Geschmack:
Trocken
Herkunft:
Valle Central, Chile
Anderra Cabernet Sauvignon-2017

2017 Anderra Cabernet Sauvignon

Valle de Maipo

Baron Philippe de Rothschild

Artikel-Nr. 558914

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung finden Sie hier
2017
Anderra Cabernet Sauvignon
Valle de Maipo
Artikel-Nr. 558914

Trocken, fein & aromatisch, aus der Region Valle Central (Chile)

Am Fuße der Anden macht das Haus Baron Philippe de Rothschild seine sehr authentischen chilenischen Weine. Der Cabernet Sauvignon ist zugleich kraftvoll und elegant. Sein Duft ist rebsortentypisch mit Noten von Cassis und helleren roten Früchten, dazu kommen feine Röstnoten vom Holzfass. Der Geschmack ist fruchtig mit Aromen von dunklen Beeren und klingt lange nach.

Rebsorte
Cabernet Sauvignon
Cabernet Sauvignon
Für viele die Königsklasse
Die rote Rebsorte Cabernet Sauvignon wird oft als edelste Sorte überhaupt bezeichnet. Sie stammt aus dem Bordelais, wo sie konzentrierte und sehr lagerfähige Weine von intensiver Farbe liefert. Cabernet Sauvignon wird gern solo eingesetzt, ist aber auch fester Bestandteil vieler Cuvées, die sich am Bordeaux orientieren. Typisch für die Rebsorte sind kleine, hartschalige Beeren mit vielen Kernen, die für einen hohen Phenolgehalt und somit viel Aroma sorgen. Cabernet Sauvignon hat einen unverkennbaren Geschmack, der auch bei unterschiedlichsten Anbaubedingungen zum Ausdruck kommt.
Herkunft: Weine aus dem Valle Central

Chiles Hauptweinbauregion

In Chile sichert der Weinbau viele Arbeitsplätze. Insbesondere gilt das im Valle Central mit seinen riesigen Rebflächen.

Langes Tal des Weines
Das Valle Central oder Central Valley ist Chiles Hauptweinbauregion. Das Tal zieht sich auf 400 Kilometern von den Anden zur Küste und bietet auf rund 90.000 Hektar reichlich Raum für die Weinerzeugung. Weitere 50.000 Hektar dienen dem Anbau von Tafeltrauben. Von Norden nach Süden ist das Valle Central in vier Anbaubereiche untergliedert, die sich auch hinsichtlich Klima und Bodenformation unterscheiden: Maipo, Rapel mit den Unterbereichen Cachapoal und Colchagua, Curicó mit den Unterbereichen Teno und Lontué und Maule mit den Unterbereichen Loncomilla und Tutuvén.
Große Bandbreite
Lang ausgedehnt wie das Valle Central ist, herrscht hier kein einheitliches Klima. Maipo ist von warmen, trockenen Sommern und kurzen, milden und regenarmen Wintern sowie großen Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht geprägt. Künstliche Bewässerung erfolgt traditionell über Kanäle, die sich aus der Anden-Schneeschmelze speisen. Eine andere Möglichkeit ist die Tröpfchenbewässerung. Besonders Rotwein findet hier ideale Bedingungen. Auch die Böden variieren: In Maipo sind sie mineralstoffreich mit Sand und Lehm, in Maule dominieren vulkanische Böden mit Schwemmland, Sand, Ton und Kies.

Was unsere Kunden sagen...

(3)
5 Sterne
(3)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
  • » Schmeckt sehr gut. «

    Berlinerin, Berlin 04.05.2020 für Jahrgang 2017

    Meine Speisenempfehlung: Käse

    1 von 1 Personen fand dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

  • » Pure Begeisterung! «

    Anne, Dresden 03.03.2020 für Jahrgang 2017

    Ich war sehr positiv von diesem Wein überrascht. Der Wein duftet wunderbar nach roten Früchten und diese schmeck man auch. Ein wunderbar weicher, fruchtiger und intensiver Wein, den ich sicher wieder kaufen werde.

    1 von 1 Personen fand dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

  • » Ja, schmeckt sehr gut «

    A. T. aus L., Lünen 15.05.2020 für Jahrgang 2017

    wie schon die erste Empfehlung: schmeckt sehr gut, genau so wie der Urmeneta, ebenfalls aus Chile. Bei Verkostungen mit Freunden (alles keine Weinkenner, sondern einfach nur Genießer), kommt er immer wieder gut an. Ich trinke ihn seit Jahren.

    Wann getrunken: immer

    0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

» Ja, schmeckt sehr gut «

A. T. aus L., Lünen 15.05.2020 für Jahrgang 2017

wie schon die erste Empfehlung: schmeckt sehr gut, genau so wie der Urmeneta, ebenfalls aus Chile. Bei Verkostungen mit Freunden (alles keine Weinkenner, sondern einfach nur Genießer), kommt er immer wieder gut an. Ich trinke ihn seit Jahren.

Wann getrunken: immer

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

» Schmeckt sehr gut. «

Berlinerin, Berlin 04.05.2020 für Jahrgang 2017

Meine Speisenempfehlung: Käse

1 von 1 Personen fand dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

» Pure Begeisterung! «

Anne, Dresden 03.03.2020 für Jahrgang 2017

Ich war sehr positiv von diesem Wein überrascht. Der Wein duftet wunderbar nach roten Früchten und diese schmeck man auch. Ein wunderbar weicher, fruchtiger und intensiver Wein, den ich sicher wieder kaufen werde.

1 von 1 Personen fand dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

STECKBRIEF

Artikel-Nr.
558914
Bezeichnung
Jahrgang
2017
Geschmack
Trocken
Weinstil
fein & aromatisch
Anbauregion
Valle Central
g.U./ g.g.A
Valle de Maipo
Rebsorte
Trinktemperatur
17° C
Alkoholgehalt
13 % Vol.
Restsüße
2.74 g/l
Säuregehalt
5.3 g/l
Lagerpotential bis
2022
Verschluss
Schraubverschluss
Allergenhinweis
enthält Sulfite
Anschrift Hersteller
Baron Philippe de Rothschild, Maipo Chile SpA Fundo Viña Maipo Lote A, Hijuela Norte, Buin, Chile
Importeur
Reidemeister & Ulrichs GmbH 28217 Bremen Deutschland
Land
Füllmenge
750 ml