KOSTENLOSE RÜCKGABE BEI NICHTGEFALLEN
ANMELDEN
(24)
Weinstil:
jung & frisch
Geschmack:
Trocken
Herkunft:
Pfalz, Deutschland
Adlerfels Grauburgunder-2017

2017 Adlerfels Grauburgunder

Trocken, Pfalz

Artikel-Nr. 133579

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung finden Sie hier
2017
Adlerfels Grauburgunder
Trocken, Pfalz
Artikel-Nr. 133579

Trocken, jung & frisch, aus der Region Pfalz (Deutschland)

Der Adler, der von seinem Fels aufbricht und frei über den Weinbergen schwebt, ist Namensgeber für diesen klaren, geradlinigen Grauburgunder. In der Nase zeigt sich reife Frucht mit Trauben- und Steinobst-Aromen. Direkt, füllig und mit Schmelz begeistert er am Gaumen. Bis in den mineralischen Nachklang bleibt der Wein sehr präsent. Viel Grauburgunder – zum erstaunlich kleinen Preis!

STECKBRIEF

Artikel-Nr.
133579
Bezeichnung
Jahrgang
2017
Geschmack
Trocken
Weinstil
jung & frisch
Anbauregion
g.U./ g.g.A
Rebsorte
Trinktemperatur
9° C
Alkoholgehalt
13 % Vol.
Lagerpotential bis
2020
Verschluss
Schraubverschluss
Allergenhinweis
enthält Sulfite
Anschrift Hersteller
Vertrieb durch Hanseatisches Wein- und Sekt-Kontor Hawesko GmbH in DE - 22763 Hamburg, abgefüllt von DE - RP 035214
Füllmenge
750 ml

Was unsere Kunden sagen...

(24)
5 Sterne
(11)
4 Sterne
(11)
3 Sterne
(1)
2 Sterne
(1)
1 Stern
(0)
  • » ..eben grau..nicht gut und nicht schlecht...dafür zu teuer «

    claudius, 86163 augsburg 10.11.2018 für Jahrgang 2017

    ….. laaaaaaaangweilig

    Meine Speisenempfehlung: Käse
    Wann getrunken: ..man verpasst nichts

    1 von 1 Personen fand dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

  • » Eher mittelmäßiger Grauburgunder «

    Flo, Erlangen 07.05.2018 für Jahrgang 2017

    Nicht so ganz das was ich unter einem frischen Grauburgunder verstehe. Die fruchtige Süsse von Steinobst ist leider ziemlich dominant und ich bescheinige dem Wein eine absolut grenzwertige Restsüsse, er ginge auch als halbtrocken durch. Werte werden leider nicht angegeben. Frische und Mineralik gehen hierbei leider verloren, ein Rezensent empfiehlt ihn zum Spargel, was m.E. völlig unpassend ist, wenn man Spargel pur mit zerlassener Butter ist. Kommt für mich überhaupt nicht an den Königschaffhauser Grauburgunder von Hawesko heran.

    1 von 1 Personen fand dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

  • » Ein Gedicht «

    Claudia, Lennestadt 12.12.2018 für Jahrgang 2017

    Sehr harmonischer Grauburgunder, der einen Genuss im Gaumen bildet! Ein wirklich leckerer Wein und sehr gut bekömmlich!

    0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

  • » Genial «

    Werner S., Karlstadt-Karlburg 04.12.2018 für Jahrgang 2017

    Sehr fruchtiger und trockener Grauburgunder.

    Meine Speisenempfehlung: Fisch

    0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

» Ein Gedicht «

Claudia, Lennestadt 12.12.2018 für Jahrgang 2017

Sehr harmonischer Grauburgunder, der einen Genuss im Gaumen bildet! Ein wirklich leckerer Wein und sehr gut bekömmlich!

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

» Genial «

Werner S., Karlstadt-Karlburg 04.12.2018 für Jahrgang 2017

Sehr fruchtiger und trockener Grauburgunder.

Meine Speisenempfehlung: Fisch

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

» Daumen hoch «

Carsten, Kirchlengern 26.11.2018 für Jahrgang 2017

Ein Wein zum Genießen

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

» Top «

Michael, München 24.11.2018 für Jahrgang 2017

Top Wein

Meine Speisenempfehlung: Geflügel
Wann getrunken: Weihnachtsfeier

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

Rebsorte
Grauburgunder
Grauburgunder
Duftiger Weingenuss und viel Gestaltungsspielraum
Grauburgunder heißt auch Pinot Gris, Pinot Grigio oder Tocai. Besonders beliebt ist die Rebsorte in Deutschland, dem Elsass, Südtirol und im Veneto. Doch auch auf der anderen Seite der Weltkugel, in Neuseeland, trifft man sie inzwischen an. Kein Wunder, denn Grauburgunder steht für duftige Weine mit tendenziell wenig Säure, stabilem Körper und ausgeprägter Frucht, die sich, ähnlich wie Chardonnay, sehr unterschiedlich ausbauen lassen. So können Grauburgunder knackig-frisch mit deutlicher Mineralität daherkommen oder auch angenehm süß.